Botanica – Pflanzenextrakte aus der ganzen Welt

Für den Einsatz in hochwertige Naturprodukte entwickelt die Botanica GmbH mit Sitz in Sins (Schweiz) seit Ende des letzten Jahrtausends eine Vielzahl von kundenspezifischen Pflanzenextrakten. Ihrer großen Verantwortung als Käuferin natürlichen Rohstoffe auf dem Weltmarkt war sich Geschäftsführerin und Gründerin Margret Wälti dabei durchaus bewusst und setzte seit Bestehen konsequent auf nachhaltiges Wirtschaften.

Im Zentrum des Unternehmens stehen die Mitarbeitenden mit ihrer Motivation und Expertise, die die nachhaltige Philosophie tagtäglich leben und weiter transportieren. Die Geschäftsleitung würdigt dieses Engagement mit Beteiligung an der Umsatzentwicklung, gewährt großzügige Urlaubszeiten und schafft ein positives Arbeitsklima, das auf Respekt und Offenheit basiert.

Der faire Umgang mit Geschäftspartnern ist für Botanica Selbstverständlichkeit. Langfristige und vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen zu Händlern und Produzenten auf der ganzen Welt, sind der Garant für einen wirtschaftlichen Fortbestand.

Nachhaltigkeit nimmt auch in den Kundengesprächen einen besonderen Stellenwert ein; so werden bei Aufträgen die nachhaltigsten Alternativen gesucht und empfohlen. Seinen Einkauf richtet Botanica streng nach ökologischen und sozialen Kriterien aus – bis hin zur Verpackung der Rohstoff-Gebinde. Von nicht nachhaltigen Lieferquellen hält der Betrieb konsequent Abstand und bietet beispielsweise nur noch Glycerin aus palm- und kokosölfreien Quellen an.

Die besonderen Schweizer Verhältnisse begünstigen Botanica bei der Energieversorgung: Der gesamte Strombedarf wird durch Wasserkraft sichergestellt. Sie speist den gesamten Maschinenpark, der – wie Neubauten und weitere Investitionen – fortwährend auf Energieeinsparung und -effizienz optimiert wird.

Obwohl Botanica als Zulieferer der Kosmetikindustrie für Endverbraucher eher unbekannt bleibt, hat Margret Wälti sich frühzeitig für die Unternehmenszertifizierung CSE entschieden und so ein klares Zeichen für ein nachhaltiges Wirtschaften gesetzt.