CSE – das Siegel für Ihren nachhaltigen und bewußten Einkauf

Wenn Sie bei Ihrem Einkauf auf echte Nachhaltigkeit Wert legen, sollten Sie CSE kennen.

Mit Ihrem Konsum fällen Sie tagtäglich wichtige Entscheidungen. Das ökosoziale Qualitätsiegel bescheinigt, dass Sie ein umfassend nachhaltiges Produkt in den Händen halten weil das gesamte Unternehmen nachhaltig wirtschaftet.

Kein langes Herumsuchen nach "bio" UND "fair", denn CSE steht für umfassende Nachhaltigkeit.

 

CSE – geprüft nachhaltiges Unternehmen

Mit CSE-zertifizierten Produkten fördern Sie unter anderem

Ihre eigene Gesundheit: CSE-Produkte sind natürlich

Die nachhaltige Produktion von Waren nach ökologischen und sozialen Kriterien

Die Verwendung erneuerbarer Resourcen

Nachhaltige Geldflüsse, Projekte und Verpackungen

Nachhaltigkeitspioniere - Unternehmen, die Nachhaltigkeit konsequent umsetzen

Transparenz und Konsequenz: Hier werden Fakten objektiv geprüft, kein Greenwashing

Eine Auswahl an Produkten von Nachhaltigkeitspionieren

Erfahren Sie mehr über Nachhaltigkeit in Unternehmen

Little Green Bags: Was ist echte unternehmerische Nachhaltigkeit?

Dieses Video der Universität St.Gallen erklärt kurz und prägnant warum echte Nachhaltigkeit in Unternehmen für eine lebenswerte Zukunft so wichtig ist.

 

Warum zertifizierte Unternehmen statt nur zertifizierte Produkte?

Vielleicht kennen Sie das: Sie möchten ein Bio-Produkt, aber gerne auch mehr.

Wichtig wäre Ihnen, dass bei der Herstellung weder Menschen ausgebeutet noch exorbitante Managergehälter gezahlt würden. Sie möchten ebenso, dass das Unternehmen auf Tierversuche verzichtet und an Verpackung spart? Für fast all diese Punkte gibt es einzelne Siegel, aber der Vergleich fällt schwer und vor allem: Die Siegel beziehen sich nur auf das jeweilige Produkt und sagen wenig über das herstellende Unternehmen aus.
Mit Recht möchten Sie wissen, welcher Betrieb hinter den Produkten steht und wie nachhaltig (=umweltfreundlich und ökosozial) er wirklich wirtschaftet.

CSE wurde ins Leben gerufen, um ehrlich nachhaltige Unternehmen mit kritischen Konsumenten zusammenzubringen.

CSE - das ökosoziale Qualitätssiegel

Unternehmen sind wie Menschen. Einige fallen unangenehm auf, andere sind unauffällig - und einige tun etwas ganz Besonderes für uns:

Sie verstehen, dass sie Verantwortung für Mensch und Natur haben, und setzen diese Verantwortung konsequent um. Sie gestalten unsere Umwelt, Gesellschaft und die Wirtschaft im Bestreben um eine lebenswerte Zukunft.

Wir, die Gesellschaft für angewandte Wirtschaftethik, haben uns zum Ziel gesetzt, diese besonders vorbildlichen Nachhaltigkeitspioniere für Sie zu finden und kenntlich zu machen. Angesichts vielfältiger Nachhaltigkeitsversprechen, ungeprüfter Selbstaussagen und selbst definierter Standards schafft die Unternehmenszertifizierung CSE für Sie endlich Klarheit.

Nur Unternehmen, die Verantwortung auf höchstem Niveau umsetzen, dürfen unser CSE-Siegel tragen. Das Qualitätsprädikat steht für zertifizierte, also unabhängig geprüfte Nachhaltigkeit im gesamten Unternehmen. Sie finden das CSE-Label ausschließlich auf Produkten, die von nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen hergestellt wurden.

Was muss ein Unternehmen tun, um das CSE-Nachhaltigkeitsprädikat zu erhalten?

Ein Unternehmensstandard für nachhaltiges Wirtschaften ist natürlich sehr komplex. Wir haben an dieser Stelle das Wichtigste für Sie zusammengefasst. Die vollständigen Voraussetzungen können Sie hier einsehen.

CSE als Unternehmensstandard für Nachhaltigkeit ist wie ein Baum organisiert:

Die Wurzel bildet ein fundiertes System zur kontinuierlichen Verbesserung des Unternehmens (Umweltmanagementsystem – erweitert in ein Nachhaltigkeitsmanagementsystem - nach der internationalen Norm ISO 14001). Hier müssen sehr viele Vorgehensweisen festgelegt und damit auch Daten erhoben werden, damit die Nachhaltigkeitsleistung des Unternehmens konkret gemessen werden kann. Ein funktionierendes Nachhaltigkeitsmanagementsystem ist also Voraussetzung.

Ein weiteres verpflichtendes Element unserer Unternehmenszertifizierung ist die Einhaltung der K.O.-Kriterien. Sie stellen den soliden Baumstamm dar und müssen von allen CSE-Unternehmen vorrangig erfüllt werden. Gegliedert sind diese Kriterien in die drei bekannten Bereiche der Nachhaltigkeit: Soziales, Ökologie und Ökonomie. Einzigartig ist CSE, indem  es die nachhaltige Ausrichtung des gesamten Unternehmens erfasst: Wenn Firma „XY“ einerseits Bio-Kosmetik produziert und andererseits gleichzeitig Tierversuche für andere Produkte durchführt, wird sie keinesfalls das CSE-Siegel tragen dürfen.

Die K.O.-Kriterien:

Soziale Anforderungen

In CSE-zertifizierten Unternehmen wird eine Arbeitsatmosphäre gelebt, die den Menschen zuträglich ist. Familienfreundliche Arbeitszeiten, gleiche Entlohnung von Männern und Frauen und die Möglichkeit des Homeoffice gehören zur Selbstverständlichkeit. Sollten Rohstoffe oder Zwischenprodukte aus nicht-europäischen Ländern eingesetzt werden, bevorzugen CSE-Unternehmen fair hergestellte und gehandelte Erzeugnisse.

Ökologische Anforderungen

CSE-Unternehmen verwenden überwiegend Inhaltsstoffe aus ökologischer, regionaler Landwirtschaft und arbeiten kontinuierlich an der Reduktion ihres Ressourcenverbrauchs. Auch bei der Auswahl ihrer Rohstoff-Lieferanten wird dies berücksichtigt.

Ökonomische Anforderungen

Fremdkapital stammt entweder von ethisch orientierten Geldgebern oder aus Quellen, die die Region am Sitz des Unternehmens stärken. Langfristige Partnerschaften werden aufgebaut und die Lohnschere überschreitet nicht das Verhältnis 1:15. (Als Vergleich: 1:200 wird allgemein in der Bevölkerung als „normal“ akzeptiert.) Gewinne, die das Unternehmen erwirtschaftet, werden zum Erreichen von Nachhaltigkeitszielen eingesetzt.

Nun haben wir durch Wurzel und Stamm ein festes Fundament für den Nachhaltigkeitsstandard. Es folgen die Blätter. Diese wachsen bei jedem Baum individuell, je nach Sonneneinstrahlung, Wasserversorgung usw. Die Blätter stellen die Nachhaltigkeitsziele dar, von denen jedes Unternehmen mindestens drei verbindlich aus den Bereichen Ökologie, Gesellschaft und Ökonomie wählen und im Zeitraum von 3 bis 5 Jahren umsetzen muss.

Auf freiwilliger Basis widmen sich CSE-Unternehmen zusätzlich vielfältigen sogenannten Nachhaltigkeits-Schwerpunkten. Damit tragen sie dazu bei, im Bereich nachhaltigen Wirtschaftens neue, innovative Impulse zu setzen. Die Schwerpunkte sind die Blüten oder Früchte unseres Bildes.

Unternehmen, die die CSE-Zertifizierung einmal erfolgreich erhalten haben, dürfen und möchten sich jedoch nicht auf diesen Lorbeeren ausruhen. Sie verstehen Nachhaltigkeit als Lernprozess und stecken ihre Ziele kontinuierlich höher. Der Baum wächst und gedeiht. Er gilt anderen als Orientierung, als Vorbild, als Zufluchtsort und als Stütze.

CSE-Betriebe müssen der jährlichen strengen Überprüfung aller Kriterien durch eine dritte, neutrale Zertifizierungsstelle standhalten.

Bei Produkten mit CSE-Kennzeichnung können Sie sicher sein, mit dem Kauf umfassend im Sinne der Nachhaltigkeit zu handeln.

Wo finde ich CSE-Produkte?

Das CSE-Siegel ist derzeit in nahezu allen Branchen des Naturwarenbereichs und Dienstleistung zu finden:

  • Naturprodukte
  • Naturkosmetik
  • Wasch-&Reinigungsmittel
  • Dienstleistungen & Handwerk
  • Handel

Zumeist werden Sie in Naturkostläden auf Produkte unserer Nachhaltigkeitspioniere stoßen.

Wenn Sie in Ihrer Einkaufsstätte Produkte mit dem CSE-Siegel vermissen, scheuen Sie sich nicht, danach zu fragen. Gerne können Sie auch bei Ihren Lieblingsherstellern nachfragen, warum er nicht CSE-zertifiziert ist. Sie tun damit sich selbst und der Umwelt einen Gefallen.

CSE-zertifiziert sind unter anderem die folgenden Unternehmen.