NT NATURE THANX

NATURE THANX – Therapieunterstützung trifft Natürlichkeit

Wofür steht NATURE THANX?

Gerade wenn es um das persönliche Wohlbefinden geht, kann die Kraft der Natur ein Segen sein. Gleichzeitig wurden in den letzten Jahrzehnten erstaunliche Fortschritte erzielt, die die Wirksamkeit von Pflegeprodukten um ein Vielfaches erhöhen können.

Der Qualitätsstandard NATURE THANX wurde geschaffen, um Verbraucher*innen die Möglichkeit zu geben, wirkungsvolle therapieunterstützende Pflege mit größtmöglicher Nähe zur Natur und minimalen Umweltauswirkungen zu  erkennen. Damit legt die GfaW eine Zertifizierung vor, die im bislang schwer greifbaren Spannungsfeld zwischen therapieunterstützenden Pflegeprodukten und Kosmetik eine einfache Orientierung gibt.

Die Basis der zugelassenen Produkte muss zunächst pflanzlichen, tierischen, pilzlichen oder mineralischen Ursprungs sein. Anders als im Bereich der Naturkosmetik werden jedoch ausgewählte naturidentische Wirkstoffe bis zu einer bestimmten Menge und für einen festgelegten Zeitraum toleriert, die zur Herstellung einiger therapieunterstützender Produkte unverzichtbar sind. Diese derzeit vier Substanzen kommen in ihrer Molekularstruktur auch in pflanzlichen und tierischen Organismen vor, können jedoch nicht nach den in der Naturkosmetik definierten Verfahren gewonnen werden.

All dies geschieht in der Hoffnung, dass solche Wirk- oder Hilfsstoffe mit petrochemischen Anteilen möglichst bald durch natürliche ersetzt werden können. Auch die zertifizierten Produktionsbetriebe sind angehalten, entsprechende Alternativen zu finden. Während dieser Übergangszeit bildet NATURE THANX das Unterscheidungsmerkmal für umweltorientierte Hersteller und Kunden. Das Siegel finden Sie auf Produkten, die Sie auf Ihrem Weg zur körperlichen und seelischen Balance unterstützen, z.B. therapiebegleitende Cremes und Salben.

Bedeutung von NATURE THANX:

  • Natürlichkeit und Umwelt haben Vorrang
    Größtmögliche Nähe zur Natur bei Anwendung wirksamer Rezepturen.

  • Förderung von Alternativen
    NATURE THANX steht für Forschung und Entwicklung zur Förderung des Einsatzes natürlicher Wirkstoffe. Fristen für derzeit noch nicht naturkosmetik-konforme Stoffe garantieren ein konsequentes Bemühen um konforme Herstellmethoden.

  • Selbstverständlich: Keine Gentechnik
    Die Produkte sind garantiert GVO-frei.

  • Bewusster Umgang mit Palmöl
    Die Produkte kommen entweder ohne Palmöl aus oder das verwendete Palmöl stammt aus nachhaltigen Quellen.

  • Tiere sind unantastbar
    NATURE THANX-Produkte haben keine Tierversuche durchlaufen.

  • Verantwortung: Auch für Verpackung
    Die Verpackung ist recyclingfähig und gewährleistet eine vollkommene Restentleerung.

  • Transparenz der Inhaltsstoffe
    Sämtliche verwendeten Stoffe werden verständlich ausgewiesen.

  • Zusätzlich auch als vegan zu erkennen
    Produkte mit dem „vegan“-Zusatz sind ohne tierische Stoffe hergestellt worden.

NATURE THANX-Produkte entstehen ohne:

  • Synthetische Fette, Öle, Wachse oder Silikone
  • synthetische Duftstoffe
  • Phtalate
  • PEG und PEG-Derivate
  • EDTA-Komplexbildner, Glutaraldehyd, Formaldehyd oder Formaldehydabspalter
  • Halogenorganische Verbindungen
  • Aromatische Amine, Ethanolamine und -derivate
  • ethoxilierte Hilfs- und Rohstoffe
  • Moschus-Verbindungen

Therapeutische Wirksamkeit trifft Natürlichkeit

Welche Kriterien gelten?

Der NATURE THANX-Standard ist öffentlich und kann HIER heruntergeladen werden. Die Positivliste findet sich HIER.

Bitte bachten Sie: Die Positivliste gibt INCIs wieder, die durch EcoControl als konform bewertet wurden. Es ist nicht garantiert, dass Ihre Rohstoffe dem Standard entsprechen, nur weil sie die auf der Positivliste aufgeführten INCIs enthalten! Bitte lesen Sie sich den Standard durch und beachten Sie, dass jeder Rohstoff die in den Kriterien genannten Anforderungen einhält. Die Positivliste dient lediglich der Orientierung.

Wer zertifiziert die Produkte und wie läuft die Zertifizierung ab?

Die Zertifizierung der Produkte nach dem NATURE THANX-Standard erfolgt durch EcoControl GmbH. Die Labelvergabe und Berechtigung sich auf den NATURE THANX-Standard zu beziehen erteilt die GfaW, Inhaberin des Standards und des Labels.

Nach Kontaktaufnahme und Abschluß der Verträge mit EcoControl und der GfaW melden Sie bitte Ihre Produkte bei EcoControl an. Sie erhalten daraufhin die nötigen Unterlagen. Bei erstmaliger Anmeldung eines Produktes durch Ihr Unternehmen müssen Sie all diejenigen Daten angeben, die für die Zertifizierung relevant sind. Voraussetzung für die Bewertung der Produkte sind alle Informationen über die Rohstoffe, die in den Kriterien beschrieben sind.

Aus den Unterlagen müssen folgende Informationen hervorgehen:

  1. Ausgangsstoff des Rohstoffs
  2. Prozesse, chemische oder physikalische, die zur Herstellung des Rohstoffs verwendet wurden
  3. Hilfsstoffe bei der Herstellung des Rohstoffs
  4. GVO-Freiheitserklärung, ggf. auch für Hilfsstoffe wie Fermentations-Organismen
  5. Ggf. vegan-Erklärung – wenn vegan-Auslobung gewünscht wird.

Wenn alle Informationen vollständig vorliegen und die Rohstoffe auf Grundlage dieser Informationen den Kriterien entsprechen, erhalten die Produkte ein Zertifikat, das zur Nutzung des NATURE THANX-Zeichens berechtigt.

In jährlichen Vor-Ort-Audits überprüft die Zertifizierungsstelle das Einhalten der Kriterien für die angemeldeten Produkte und erstellt einen Bewertungsbericht, der Grundlage für die Aufrechterhaltung des Zertifikats ist. Bei Abweichungen wird je nach Schwere eine Frist zum Beheben derselben gewährt. Diese kann 4 bis 12 Monate betragen. Sind nach Ablauf der Frist die Abweichungen nicht behoben, besteht keine Konformität mehr mit dem NATURE THANX-Standard und die Produkte dürfen nicht weiterhin mit dem Siegel ausgelobt werden.

Die vom NATURE THANX-Standard zugelassenen Zertifizierungsstellen arbeiten gemäß ISO 17065 und verfügen über langjährige Erfahrungen im Zertifizieren von ethisch orientierten Standards der Branche.

Ab wann darf das NATURE THANX-Label genutzt werden?

Ab Ausstellung des Erst-Zertifikats.

Was kostet die Zertifizierung?

Die Kosten teilen sich in zwei Posten auf:

  1. Kosten durch die Zertifizierungsstelle
  2. Kosten für die Labelnutzung und Bezugnahme auf den Standard.

Für die Kosten durch die Zertifizieurng wenden Sie sich bitte an die Zertifizierungsstelle EcoControl.

Die Kosten der Labelnutzung betragen im ersten Jahr 400 EUR je Produkt, Marke und Jahr. Ab dem 2. Jahr und in den Folgejahren 250 EUR je Produkt, Marke und Jahr.

de_DE