CSE erhält Auszeichnung vom deutschen Nachhaltigkeitsrat

Rat für Nachhaltige Entwicklung zeichnet Label der GfaW aus

Certified Sustainable Economics (CSE), das Nachhaltigkeits-Siegel der
Gesellschaft für angewandte Wirtschaftsethik (GfaW), ist vom Nachhaltigkeitsrat
der Bundesregierung mit dem Qualitätslabel „Werkstatt N-Projekt 2016“
ausgezeichnet worden. Unter 380 Bewerbungen hat sich das Startup aus
Nordhessen in die Reihe der Preisträger eingliedern können.
Die Auszeichnung honoriert das Engagement der GfaW für Standards und
Verbraucherschutz im Bereich von Nachhaltigkeit durch das CSE-Siegel. Das
bereits von der Verbraucherinitiative als einziges umfassendes und unabhängiges
Label hervorgehobene Projekt zeichnet sich durch seinen konsequenten
Qualitätsanspruch und den explizit dynamischen Charakter aus.
In mehreren Arbeitsgruppen für unterschiedliche Wirtschaftsbereiche wird CSE
von den „Pionieren der Nachhaltigkeit“ aus Ökonomie und Wissenschaft beständig
weiter entwickelt und am aktuell höchstmöglichen Niveau nachhaltigen
Wirtschaftens ausgerichtet.
GfaW-Gründerin Sophie von Lilienfeld-Toal begrüßt insbesondere die öffentliche
Wirkung des Nachhaltigkeits-Preis: „Mit der Auszeichnung erhält unser Bestreben
um prüfbar nachhaltiges Wirtschaften einen weiteren Schub ins Bewusstsein von
Unternehmen und Verbrauchern. Dafür sind wir als Idealisten besonders dankbar.“

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.